Cleanserve International
  • Anruf
  • Kontakt
Ameisen in der Wohnung
  1. Home
  2. »
  3. Blog
  4. »
  5. Ameisen bekämpfen: 5 Tipps

Ameisen bekämpfen: 5 Tipps

Ameisen sind faszinierend und schlau. Doch leider sind es auch kleine lästige Krabbeltiere, welche ungebeten in Wohnungen, Gärten und Beeten umherkrabbeln und nur schwer zu vertreiben sind. Daher haben wir von Cleanserve 5 Tipps für Sie gesammelt, wie Sie auf effiziente Art und Weise Ameisen loswerden können. Viel Erfolg.

Lästige Besucher- Ameisen in der Wohnung

Ameisen in der Wohnung sind besonders lästig und fast nie gern gesehen. Sie dringen ungefragt ein und rufen dann noch ihre tausend Kollegen hinzu, um in Form einer langen Ameisenstraße von A nach B quer durch die Wohnung zu wandern. Meist tummeln sie sich dort, wo es etwas Essbares zu finden gibt, in der Küche. Doch wie wird man die kleinen Krabbler wieder los?

1. Ameisen im Hochbeet- Wie wird man sie los?

In einem Hochbeet sind Ameisen besonders gerne, wenn hier Obst und Gemüse wächst, welches die kleinen Krabbeltiere gerne mögen. Was Ameisen jedoch gar nicht mögen, ist Wasser. Ein effizienter Tipp ist also, das Hochbeet mit Wasser zu fluten, so dass die Ameisen verschwinden, ohne sie jedoch zu töten.

2. Ameisen in der Küche vertreiben

In der Küche fühlen sich Ameisen bekanntlich ermaßen besonders wohl. Hier finden Sie kleine Krümel und Essensreste, welche sie abtransportieren können. Das nervige daran, eine Ameise kommt selten allein! Finden sie eine gute Stelle, informieren Sie plötzliche ihre Kollegen und Familienmitglieder und plötzlich ist alles voller Ameisen. Ein simpler Trick ist, Krümel und Essensreste immer sofort wegzuwischen, So werden Ameisen gar nicht erst angelockt.

Ameisen töten, um sie loszuwerden?

Ameisen muss man nicht direkt töten, um sie loszuwerden. Es reicht auch, wenn man zunächst versucht, sie auf freundliche Art und Weise zu vertreiben. Im Folgenden stellen wir Ihnen ein paar Hausmittel vor, mit wessen Hilfe Sie Ameisen auf natürliche Art und Weise vertreiben können.

3. Diese Hausmittel helfen

Kaffeesatz gegen Ameisen

Kaffeesatz ist eine gute Alternative zu giftigen Ködern oder Ameisenfallen. Stellen Sie einfach eine kleine Schale mit Kaffeesatz oder Kaffeepulver in die Küche und die Ameisen werden diese Stelle meiden.

Ameisen bekämpfen Essig

Das beste und effektivste Mittel gegen Ameisen ist Essig. Essig ist wegen seines strengen Geruchs das Mittel, welches Ameisen am ehesten Meiden. Es zerstört ihre eigens angelegte Duftspur, so dass sich keine Ameisenstraße bilden kann. Wischen Sie daher beispielsweise den Küchenboden mit einer Essig-Wasser Mischung.

4. Ameisen im Garten bekämpfen

Ameisen im Rasen bekämpfen

Ameisen im Rasen werden allgemeinhin als lästig empfunden, schaden dem Rasen aber keinesfalls. Daher können Sie die Ameisen in Ihrem Rasen getrost dort lassen, falls sie sich nicht rasend schnell und unkontrolliert verbreiten und auch ins Haus eindringen.

Ameisen im Haus bekämpfen

Im Haus hingegen möchte man Ameisen lieber nicht willkommen heißen. Hierfür gibt es neben Ameisenfallen jedoch auch umweltschonende Alternativen, die Ameisen loszuwerden. Nutzen Sie beispielsweise folgende Hausmittel zur Bekämpfung:

  • Kaffee
  • Zimt
  • Essig
  • Bier
  • Ätherische Öle.

Stellen Sie eine Schale mit besagten Hausmitteln auf und beobachten Sie, wie sich die Ameisen zurückziehen werden.

Falls Sie noch weitere Tipps rund um das Thema Reinigung benötigen, schauen Sie sich unseren Cleanserve Blog an oder nehmen Sie Kontakt zu unserem Team auf. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

qr-code (2)
qr-code (2)