1. Home
  2. »
  3. Blog
  4. »
  5. Dusche richtig putzen: 7 Ratschläge vom Profi

Dusche richtig putzen: 7 Ratschläge vom Profi

Die Dusche ist ein echter Hotspot, was Schmutz, Kalk und Keime betrifft. Nur ein paar Mal das Putzen ausgelassen, und schon wird es gänzlich unappetitlich! Dabei fällt es im Grunde gar nicht schwer, regelmäßig für die nötige Hygiene und damit auch für einen sauberen Anblick zu sorgen.

Wie Sie Ihre Dusche richtig putzen, erfahren Sie von Cleanserve, Ihrem Berliner Reinigungsunternehmen mit Pfiff. Wir führen gern auch Ihre Grundreinigung durch, übernehmen Ihre Hotelreinigung oder kümmern uns um die Industriereinigung. Jetzt aber erst zu unseren kostenlosen Tipps für alle, die ihre Dusche richtig putzen möchten – nach echter Profi-Art!

1. Täglich, wöchentlich – oder was: Wie oft Dusche putzen?

Um Schimmel und Keime vernünftig in Schach zu halten, empfehlen wir, die Dusche und die Badewanne etwa einmal pro Woche ordentlich zu säubern. Nutzen Sie dafür neben den typischen Reinigungsmitteln auch Desinfektionsmittel, denn die Sanitäranlagen sind ein ständiger Herd für Keime. Außerdem ist es nicht verkehrt, nach jeder Nutzung die Dusche kurz trocken zu putzen und eventuelle Scheiben zur Instant-Glasreinigung mit dem Abzieher zu wischen. Damit halten Sie den Duschbereich stets auf einem gewissen Sauberkeitsniveau.

2. Dusche putzen: Tipps gegen hässliche Kalkflecken

Womit wir auch schon beim Thema Prävention sind, denn: Es gibt kein besseres Mittel gegen Kalkablagerungen als sie gar nicht erst zuzulassen. Wenn Sie Wasserspritzer und Pfützen immer direkt entfernen, bevor sie die Chance haben, zu trocknen, entstehen die hässlichen Flecken gar nicht erst und Sie müssen sich nicht mit Ihrer Entfernung herumplagen. Auf diese Weise wird das Dusche Putzen (fast) zum Kinderspiel.

3. Dusche putzen: Hausmittel aus Großmutters Zeiten

Traditionelle Hausmittel sind beim Putzen sehr gefragt, weil sich immer mehr Menschen auf ihr ökologisches Bewusstsein besinnen. Die Mittel aus Großmutters Zeiten erweisen sich in der Regel als umweltfreundlich und sie kosten nicht einmal viel. Damit lässt sich die Dusche richtig putzen, meistens sogar ohne viel Schrubberei. Hier eine kleine Liste der Kostbarkeiten:

  • Essig-Essenz ist ein durchschlagendes Mittel gegen Kalk. Besser verdünnt anwenden, weil es sonst zu scharf ist!
  • Zitronensäure ist um einiges sanfter, entfaltet aber auch eine gute Wirkung. Das Mittel ist in Pulverform erhältlich, man setzt es mit Wasser an.
  • Backpulver hat sich vor allem als Fugenreiniger bewährt. Mischen Sie es mit Wasser zu einer Paste an und lassen Sie es einige Minuten einwirken, bevor Sie es wieder entfernen.
  • Hochprozentiger Alkohol wirkt gut gegen schwarze Schimmelflecken in Ecken und Fugen. Tragen Sie den Alkohol auf, arbeiten Sie ihn mit der Bürste ein und lassen Sie ihn etwa 30 Minuten einwirken.

4. Dusche reinigen mit Spülmaschinentabs: Was dran am Geheimtipp?

Wahrscheinlich haben Sie schon davon gelesen, dass manche Menschen zum Dusche Putzen einen Spülmaschinentab verwenden. Die Reinigungsmittel in diesen Tabs wirken gegen Fett und Kalk, dementsprechend macht diese Idee Sinn. Es gibt zwei Möglichkeiten der Verwendung:

  • Spültab im Schwamm: Schlitzen Sie Ihren Schwamm mit dem Messer auf und stecken Sie den Tab hinein. Dann feuchten Sie den präparierten Schwamm an und putzen damit die Dusche.
  • Spültab in der Duschwanne: Lassen Sie ihre Duschwanne mit warmem Wasser volllaufen und lösen Sie einen Tab darin auf. Nach einer gewissen Einwirkzeit können Sie die Wanne ausputzen. Nutzen Sie danach das Wasser, um den Rest der Dusch zu säubern.

Wichtiger Tipp: Tragen Sie beim Hantieren mit Duschtabs, Reinigern und sauren oder alkalischen Hausmitteln schützende Gummihandschuhe!

5. Wie kann ich eine stark verschmutzte Dusche reinigen?

Eine große Menge hartnäckigen Schmutz zu beseitigen, bedeutet immer auch, einige Geduld aufbringen zu müssen. Das ist nicht mit einem kurzen Durchwischen erledigt! Allerdings können Sie sich die Sache sehr vereinfachen, indem Sie starke Reiniger wie Essigessenz oder einen hochwertigen Spezialreiniger aus dem Handel verwenden. Verlängern Sie großzügig die Einwirkzeiten und machen Sie sich bereit, den Dreck eventuell in mehreren Schichten abzutragen. Verwenden Sie aber nicht vor Ungeduld schabende und kratzende Geräte, die Kratzer auf den Armaturen oder Fliesen hinterlassen!

6. Die Ritzen und Tiefen der Duschkabine: Zwischenräume reinigen

In den Ritzen und Vertiefungen der Duschkabine sammelt sich mit der Zeit automatisch einiger Unrat, der sich nur schwer wieder entfernen lässt. Die folgenden Werkzeuge helfen dabei, die Zwischenräume gründlich zu säubern:

  • Zahnbürste
  • Zahnstocher
  • Microfaser-Lückenputzer
  • Spezielle-Minibürste

7. Und wie kann ich am besten die Duschrinne reinigen?

Beim Duschrinne Reinigen ist ein wenig handwerkliches Geschick gefragt, doch gehört diese Maßnahmen zum Duschen richtig Putzen fest dazu. Zuerst müssen Sie die Rinne ausbauen, normalerweise ist sie ganz einfach herausnehmbar.

Manchmal müssen ein paar Schrauben gelöst werden, oder es handelt sich um ein Klicksystem. Führen Sie die Reinigung mit einem Haushaltsreiniger durch, nutzen sie eventuell Essig oder Zitronensäure zum Ablösen von Kalk und eine Zahnbürste. Zum Schluss alles mit fließendem Wasser kräftig durchspülen. Und: Den Abfluss nicht vergessen, auch wenn der überhaupt nicht appetitlich ist!