Richtig staubwischen
  1. Home
  2. »
  3. Blog
  4. »
  5. 10 Tipps zum richtig Staubwischen

10 Tipps zum richtig Staubwischen

1. Von oben nach unten

Beginnen Sie beim Entstauben immer mit der obersten Schicht und arbeiten Sie sich allmählich nach unten vor. Dadurch wird verhindert, dass Staub von noch verschmutzten Regalen auf saubere Regale, Kommoden oder Werkbänke fällt.

2. Feuchtes Baumwolltuch oder Mikrofasertuch

Eine Möglichkeit, Staub zu entfernen, besteht darin, ein feuchtes Baumwolltuch zu verwenden. Allerdings gibt es auch Kritiker, die der Meinung sind, dass diese Methode nur den Staub verschmiert. Sollten Sie das auch so sehen, können Sie zum Mikrofasertuch greifen, sowohl im trockenen als auch im feuchten Zustand nehmen diese Staub- und Schmutzpartikel auf. Allerdings können Mikrofasertücher empfindliche Oberflächen verkratzen, weshalb einige Experten davon abraten. 

3. Regelmäßiges Lüften

Wenn Staub vermieden werden soll, sollte regelmäßig für eine ausreichende Belüftung gesorgt werden. Das heißt, Sie sollten den Raum 2 bis 3 mal täglich für jeweils ca. 10 Minuten lüften. Außerdem können Sie dafür sorgen, dass das Raumklima verbessert und Schimmelbildung vorgebeugt wird.

4. Pflanzen & Luftbefeuchter

Sie können auch einen Luftbefeuchter verwenden oder Pflanzen in Ihrer Wohnung aufstellen. Denn beides kann für mehr Luftfeuchtigkeit sorgen. Dadurch wird Staub eingeschlossen und sammelt sich oft auf den Blättern an. Daher dienen Pflanzen als aktive Staubsammler.

5. Weniger ist mehr

Achten Sie darauf nicht zu viele Staubfänger in Ihrer Wohnung zu haben.  Reduzieren Sie daher Regale und freie Flächen auf die Dinge, die Sie jeden Tag sehen möchten und schütteln Sie regelmäßig Kissen und Decken im Freien. Das spart viel Zeit.

6. Polstermöbel und Bettwäsche ausklopfen

In Polstermöbeln sowie Bettwäsche sammelt sich viel Staub und Schmutz an. Sie sollten also auch diese regelmäßig reinigen bzw. ausklopfen .

7. Fenster öffnen beim Staubsaugen

Generell sollten Sie dem Staub eine Chance geben, nach draußen zu entweichen. Daher sollten Sie regelmäßig lüften. Halten Sie außerdem beim Staubsaugen und Staubwischen immer die Fenster geöffnet. Gekippte Fenster reichen nicht.

8. Heizung regelmäßig entstauben

Die Heizung ist auch ein echter Staubsammler.  Dies kann sich auch auf die Leistung der Heizkörper auswirken. Daher ist es wichtig sie regelmäßig abzustauben. Dies sollte spätestens vor der nächsten Heizperiode anstehen. Nehmen Sie sich dazu ein feuchtes Tuch und wischen die Heizung ab – sowohl innen als auch außen.

9. Antistatisches Reinigungsspray

Wenn Sie die Staubentfernung etwas verzögern möchten, verwenden Sie ein Antistatik-Spray. Sprühen Sie es auf freie Oberflöchen, so können neue Staubablagerungen verhindert werden und auch neuer Staub deutlich reduziert werden. 

10. Weichspüler

Auch der Einsatz von Weichspülern kann die Staubentfernung etwas verzögern. Geben Sie einfach ein paar Tropfen Weichspüler auf das Mikrofasertuch und wischen Sie damit die staubige Oberfläche ab. Weichspüler kann Staub abweisen, da er als Hilfsimprägnierung wirkt.

Womit kann man am besten Staubwischen?

Wenn es um das richtige Entstaubungswerkzeug geht, gehen die Meinungen auseinander. Zum Entfernen von Staub können Sie verschiedene Tücher nutzen, ob ein feuchtes Baumwolltuch, Mikrofasertuch, spezielle Einweg-Staubtücher oder verschiedene Arten von Staubwedeln ist ganz Ihnen überlassen. 

Wie gehe ich am besten beim Staubwischen vor?

Der beste Weg ist, vor dem Staubwischen sicherzustellen, dass es aufgeräumt ist und die Flächen frei sind. Dann die Fenster weit öffnen und die Polster abklopfen. Anschließend können Sie mit dem Staubwischen beginnen. Wischen Sie immer von oben nach unten.

Wie kann man Staub vermeiden?

Sie können Staub vermeiden oder reduzieren, indem Sie regelmäßig lüften, Staubfänger entfernen und für eine höhere Luftfeuchtigkeit sorgen (z. B. durch Pflanzen). Auch beim Staubsaugen sollten Sie die Fenster öffnen und die Heizung regelmäßig abstauben. Sie können auch Antistatikspray verwenden, um glatte Oberflächen zu behandeln und Staub zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.