Urinstein entfernen
  1. Home
  2. »
  3. Blog
  4. »
  5. Urinstein entfernen: So entsteht er und so werden Sie ihn wieder los

Urinstein entfernen - So entsteht er und so werden Sie ihn wieder los

Eine saubere und gepflegte Toilette ist ein absolutes Muss, um Gästen einen nachhaltig positiven Eindruck von einem Gastronomiebetrieb, Büro oder auch dem eigenen Zuhause zu verschaffen.

Einer der größten Feinde einer sauberen Toilette ist der sogenannte Urinstein – der sich gelblich-bräunlich in der Schüssel bildet und sich immer weiter ausbreitet, wenn Sie nicht entsprechend auf ihn reagieren und ihm regelmäßig den Garaus machen.

Mit diesem Blog-Artikel wollen wir Sie beim Kampf gegen den Urinstein unterstützen und Ihnen wertvolle Tipps für die Entfernung von Urinstein an die Hand geben – damit Ihre Toilette zu einem echten Wohlfühl-Ort wird.

1. Was ist Urinstein?

Urinstein entsteht durch eine chemische Reaktion von kalkhaltigem Wasser (also das Leitungswasser im Spülkasten) mit dem menschlichen Urin.

Dadurch bildet sich eine unlösliche Kalk-Magnesiaverbindung, die anfangs nur in einer dünnen Schicht zu sehen ist, sich nach einiger Zeit jedoch in eine solide Masse verwandeln kann. Die Farbe: Unansehnlich gelblich-bräunlich. 

Gerade in Berlin und im Umland ist das Wasser besonders hart, hat also einen besonders hohen Kalkanteil.

2. Regelmäßig reinigen hilft Wunder

Um Urinstein effektiv vorzubeugen, ist eine regelmäßige Reinigung der Toilettenschüssel das erste Mittel der Wahl – mindestens einmal pro Woche sollten Sie die Toilette gründlich reinigen.

Beginnen Sie mit der Klobrille und reinigen Sie zunächst den äußeren Bereich, bevor Sie die Toilette innen putzen, besonders geeignet ist eine Klobürste mit integriertem Randreiniger.

Wenn Sie die Anschaffung einer neuen Toilette erwägen, sollten Sie über spülrandlose Kloschüsseln mit hochwertigen Beschichtungen nachdenken – bei diesen Modellen haben unschöne Ablagerungen (fast) keine Chance.

3. Bimsstein - garantiert umweltfreundlich

Toiletten-Reinigungssteine aus Bimsstein (mit Griff) sind eine gute Alternative, falls Sie gänzlich auf Reinigungsmittel verzichten und dem Kalk mit Muskelkraft den Garaus machen möchten.

Einfach regelmäßig kräftig schrubben und schon bald können Sie sich wieder in Ihrer Toilette spiegeln!

Keine Sorge: Bimsstein ist weicher als Keramik und kann die Oberfläche und die Beschichtung Ihrer Kloschüssel nicht beschädigen.

4. Hausmittel helfen

Salzsäure, Chlor und andere Chemie-Keulen sollten Sie bei der Entfernung von Kalk und Urinstein außen vor lassen – sie könnten die Beschichtung der Toilette beschädigen und außerdem Schäden an Umwelt und Gesundheit hervorrufen.

Setzen Sie lieber auf ungefährliche Hausmittel, die viele von uns ohnehin zu Hause vorrätig haben und die einen ähnlichen Reinigungseffekt haben. Hier gibt es einige Möglichkeiten, zum Beispiel:

  • 500 ml Essig mit 3 Esslöffeln Natron oder Backpulver mischen und damit gründlich putzen
  • 1 oder 2 Spülmaschinentabs mit dem Inhaltsstoff “Trinatriumcitrat” in die Toilette geben
  • 1 oder 2 Gebissreinigertabletten ins Klo geben

Tipp: Am besten wirken die Hausmittel, wenn sie über Nacht längere Zeit einwirken können.

5. Zitronensäure und Essig

Essigreiniger und Zitronensäure sind besonders gut zur Entfernung von Kalk geeignet. Die enthaltene Säure löst den Kalk und desinfiziert die Toilettenschüssel.

Um schwer zugängliche Stellen in der Schüssel zu erreichen und zu vermeiden, dass die Säure einfach am Rand der Schüssel nach unten fließt, können Sie z.B. das Papier von Küchenrollen entsprechend tränken und an den gewünschten Stellen platzieren.

In besonders schweren Fällen wirkt eine ganze Flasche Essigreiniger oder Zitronensäure, die komplett in die Toilette geschüttet wird und über Nacht einwirken kann, wahre Wunder.

6. Regelmäßige Toilettenreinigung vom Profi

Bekämpfen Sie Urinstein, bevor es zu spät ist – und sich sogar gesundheitsschädigende Bakterien bilden können.

Gerne unterstützt Sie die Firma Cleanserve bei der regelmäßigen Unterhaltsreinigung in Ihrem Privat- und Gewerbeobjekt und kümmert sich dabei natürlich auch um die Sanitäranlagen.

Anhand eines für Sie konzipierten Reinigungsplans mit individuell vereinbarten Reinigungsintervallen und einem für Sie passenden Budget sorgen wir kontinuierlich für Hygiene und Sauberkeit.

Kontaktieren Sie uns noch heute für Ihren persönlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.